Coronavirus: Ausgangssperren, örtliche Lock-Downs – nichts ist ausgeschlossen.

234

Mittlerweile sind neun Städte in Frankreich in höchster Alarmbereitschaft. Die Gesundheitssituation verschlechtert sich von Tag zu Tag. Sollten wir uns also auf lokale Lock-Downs vorbereiten? Anne Bourse, Journalistin bei France Télévisions, gab am Montag, 12. Oktober, ein Update in den 19/20-Nachrichten.

Nichts ist ausgeschlossen. Während sich die Gesundheitssituation in Frankreich von Tag zu Tag verschlechtert, wird der Tonfall immer schärfer. “Die zweite Welle ist da, sie ist stark. Das hat Jean Castex am Montag, dem 12. Oktober, erklärt”, sagte Anne Bourse, Journalistin bei France Télévisions, während der 19/20 Nachrichten.

Ausgangssperren
Die Besorgnis besteht darin, dass sich die Situation verschlechtert. Die Regierung will eine Art Schockwelle erzeugen, denn seit diesem Sommer ist die Botschaft nur schwer zu vermitteln. “Die Exekutive fordert alle auf, Verantwortung zu übernehmen, es darf keine Laxheit mehr geben, sonst wird die Regierung lokale Ausgangssperren nicht ausschließen”, so die Journalistin weiter. Und dies selbst dann, wenn sich die Regierung über die wirtschaftlichen Folgen einer solchen Entscheidung im Klaren ist.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion