Coronavirus: ein Weg aus der Krise?

288

Ein neuer Verteidigungsrat findet am Mittwoch, 18. November, im Élysée-Palast statt. Auf der Tagesordnung steht die mögliche Wiedereröffnung von Unternehmen ab 27. November.

Wie wird die Lockerungsphase aussehen? Auch wenn das Datum noch nicht bestätigt ist, beginnen sich die Konturen abzuzeichnen. Telearbeit soll die Regel bleiben, auch Barriere-Gesten. Nicht lebenswichtige Geschäfte könnten wieder eröffnet werden, allerdings mit einem neuen Gesundheitsprotokoll, über das am Freitag entschieden wird. Auch hier muss das Datum noch festgelegt werden: 1. Dezember oder vielleicht früher.

Eine neue Ausgangssperre?
Aber der Premierminister hat es angekündigt. Was auch immer geschieht, diese Lockerungsphase wird nicht wie die erste im Frühjahr sein. “Ich möchte nicht, dass die Ankündigung einer Verbesserung darauf hindeutet, dass wir unsere Wachsamkeit in irgendeiner Weise verringern könnten”, sagte Jean Castex. Unter den in Betracht gezogenen Wegen ist eine neue Ausgangssperre. Die einzige Gewissheit ist jedoch, dass die Ausgangsbescheinigung obligatorisch bleibt. Unabhängig vom Datum dieser Lockerungsphase soll sie wohl schrittweise erfolgen. Es wird erwartet, dass Emmanuel Macron nächste Woche zu diesem Thema sprechen wird.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion