Coronavirus: Europa wartet auf EMA-Urteil zu Impfstoff von Johnson & Johnson

140

Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) gibt am Dienstag ihre Stellungnahme zum Covid-19-Impfstoff von Johnson & Johnson ab. In den USA und Indien ist die Impfung ab dem 1. Mai für alle Bürger offen.

Die EMA, die ihren Sitz in Amsterdam hat, wird am Dienstag um 17:00 Uhr eine “virtuelle Pressekonferenz zu den Schlussfolgerungen der Sicherheitsbewertung” dieses Impfstoffs mit einer einzigen Dosis abhalten. Diese Entscheidung ist umso wichtiger, als mehrere europäische Länder, darunter Frankreich, auf diesen Impfstoff setzen, um ihre Impfkampagnen zu beschleunigen.

Allerdings bleibt die Unsicherheit über die Verträglichkeit des Impfstoffs. Die amerikanischen Gesundheitsbehörden haben am vergangenen Dienstag eine Pause in der Verwendung von Johnson & Johnson empfohlen, um das Auftreten von schweren Fällen von Blutgerinnseln bei mehreren Menschen in den Vereinigten Staaten zu untersuchen.

Listen to this article
Listen to
this article
Text to speech by Listencat
Text to speech
by Listencat

Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion