Covid-19: 4.974 Patienten auf der Intensivstation, der Höhepunkt der zweiten Welle ist nun übertroffen

162
Die dritte Welle ist im vollen Gang und die Zahl der Patienten in der Intensivstation haben den damaligen Höchststand der zweiten Welle nun überschritten.

Die Anzahl der Patienten in der Reanimation überstieg am Montag, dem 29. März, die Höchstzahl der zweiten Welle. Zählt man die Covid-Patienten und die anderen Patienten zusammen, sind jetzt 90% der derzeit zur Verfügung stehenden Intensivbetten in Frankreich belegt.

In Frankreich befinden sich derzeit 4.974 Covid-19-Patienten auf der Intensivstation, mehr als auf dem Höhepunkt der zweiten Welle der Epidemie im Herbst. Dies geht aus den täglichen Zahlen hervor, die am Montag, 29. März, von der Gesundheitsbehörde Santé publique France veröffentlicht wurden.

Der Höhepunkt der zweiten Welle wurde am 16. November mit 4.903 Covid-Patienten auf einer Intensivstation erreicht. Auf dem Höhepunkt der ersten Welle, im Frühjahr 2020, lag die Zahl bei etwa 7.000. Wenn man Covid-Patienten und andere mitzählt, sind in Frankreich derzeit fast 9 von 10 Intensivbetten (6.833 von 7.665, Stand: 26. März) belegt, wie aus anderen Zahlen hervorgeht, die das Gesundheitsministerium der AFP mitteilte.

In zwei separaten Meinungsartikeln im JDD und Le Monde haben Krankenhausärzte vor dieser Überfüllung der Intensivstationen gewarnt und befürchten, dass sie dadurch gezwungen sind, Patienten zu sortieren, weil nicht genügend Betten zur Verfügung stehen, um alle unterzubringen. Zusätzlich zu den Intensivstationen, die nur die schwersten Fälle erhalten, sind derzeit im Land 28.322 Patienten mit Covid-19  hospitalisiert.

Listen to this article
Listen to
this article
Text to speech by Listencat
Text to speech
by Listencat

Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion