Covid-19: 700 Krankenhauseinweisungen am Montag – höchste Zahl in 24 Stunden seit Mai

193

Am Montag befanden sich 1.232 Patienten in ernstem Zustand auf einer Intensivstation. Vor sieben Tagen waren es noch 872 Patienten. In den letzten 24 Stunden wurden etwa 700 Patienten neu ins Krankenhaus eingeliefert.

Frankreich ist mit einem deutlichen Anstieg der Delta-Variante konfrontiert und die Situation verschlechtert sich weiter. Mitten in den Sommerferien melden die Gesundheitsbehörden, dass am Montag 7.840 Patienten mit einer Covid-Infektion in einem Krankenhaus liegen, gegenüber 7.821 am Sonntag und 7.137 am Montag, dem 26. Juli.

In den letzten 24 Stunden wurden 688 Neuzugänge verzeichnet, am Sonntag waren es 312. Seit Mai gab es nicht mehr so viele Krankenhaus-Einweisungen an einem einzigen Tag.

51 Patienten starben im Krankenhaus
Santé publique France meldet 5.184 neue Coronavirus-Infektionen in den letzten 24 Stunden, eine Zahl, die im Vergleich zur Vorwoche (5.307 Fälle am 26. Juli) leicht rückläufig ist. Die Zahlen vom Montag sind wegen der Schließung der Labors am Sonntag immer relativ niedrig.

Die durchschnittliche Zahl der Ansteckungen über sieben Tage steigt auf 21.794 Fälle pro Tag. In den letzten 24 Stunden sind 51 Patienten im Krankenhaus gestorben.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion