Covid-19: Angesichts des Anstiegs der Infektionen plant der Elysée lokale Maßnahmen

355

Angesichts des neuen Ausbruchs der Covid-19-Ansteckungen standen am Mittwoch, dem 21. Juli, neue lokale Beschränkungen auf der Tagesordnung eines Gesundheitsschutzrates im Élysée-Palast.

Kommen bald wieder Einschränkungen in bestimmten Departements? “Ja, aber die Regierung will vor allem aufklären, erklären, was sich im täglichen Leben der Franzosen mit dem Gesundheitspass ändern wird. Er soll für 12- bis 17-Jährige nicht vor dem ersten Oktober in Kraft treten”, erklärte die Journalistin Anne Bourse auf France 2, die am Mittwoch live aus dem Elysée-Palast berichtete.

Lokale Maßnahmen
“Von einer landesweiten Ausgangssperre ist nicht die Rede, aber wie in den Pyrénées-Orientales, wo Bars und Restaurants um 23 Uhr schließen müssen, könnte diese Maßnahme auch anderswo angewandt werden, oder die Maskenpflicht im Freien, wie in 45 Gemeinden in Charentes-Maritimes, auch diese Entscheidung könnte in anderen Departements getroffen werden, wo die Ansteckungsraten explodieren”, erklärt die Journalistin. Diese Maßnahmen werden lokal sein. Die Regierung kündigt die massive Bereitstellung neuer Termine für Impfungen an. Das Rennen gegen die Delta-Variante von Covid-19 geht weiter.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion