Covid-19: Die Reunion lockert Maßnahmen angesichts des Rückgangs der Epidemie

96

Auf der Insel La Réunion wird die Ausgangssperre ab Montag, 6. September, an Wochentagen aufgehoben. Die Covid-19-Epidemie verlangsamt sich zwar, wird aber von den Behörden weiterhin genau überwacht.

Die Covid-19-Epidemie geht auf der Insel La Réunion zurück. Am Montag, dem 6. September, wurden 162 positive Fälle pro 100.000 Einwohner gezählt. Der seit Juli geltende Lockdown wird in der Woche aufgehoben und nur am Wochenende beibehalten. Die Ausgangssperre wird in der Woche auf 21 Uhr und am Wochenende auf 19 Uhr verschoben. “Seit heute Morgen normalisiert sich das Leben auf La Réunion langsam wieder, so auch auf der Hauptverkehrsader der Hauptstadt, auf der wieder der übliche Verkehr herrscht”, erklärt die Journalistin Gaëlle Mallet auf France 3.

Weniger Patienten auf der Intensivstation
Die Ausgangsbeschränkungen sind nicht mehr voll in Kraft. “Diese allmähliche Lockerung der Maßnahmen ist auf eine Stabilisierung der Gesundheitskrise zurückzuführen, wie es die Inzidenzrate, die sich innerhalb von vier Wochen halbiert hat, und die Verringerung der Zahl der Patienten auf der Intensivstation zeigen. Dies sind recht ermutigende Indikatoren, die aber weiterhin genau beobachtet werden”, fügt erklärt die Journalistin. Ein Wiederaufflammen der Epidemie kann noch nicht ausgeschlossen werden.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion