Covid-19: Erste Stufe des Ausstiegs aus dem Lockdown

261

Montag, 3. Mai, die Reisebeschränkungen werden aufgehoben. Gymnasiasten gehen wieder in die Schule. Es ist der Beginn der Lockerungen.

Dies ist ein erster Schritt hin zu einem etwas normaleren Tagesablauf. Die Aufhebung der Reisebeschränkungen zur Bekämpfung von Covid-19 tritt am Montag, 3. Mai, in Kraft: Die 10-km-Beschränkung um den eigenen Wohnort ist vorbei, ebenso die Verbote, von einer Region in die andere zu reisen. Das bedeutet ein Ende der Bescheinigungen und Kontrollen, auch wenn die 19-Uhr-Ausgangssperre bestehen bleibt. Es ist immer noch nicht die totale Freiheit, aber es ist ein grosser Schritt in Richtung einer Normalität im Leben vieler Franzosen.

60 Millionen Selbsttests bis Ende Juni
Es ist auch die Rückkehr zum Unterricht für sechs Millionen Gymnasiasten und Mittelschüler. “Ich werde meine Freunde und meine Lehrer wiedersehen”, vertraute ein Schüler aus Straßburg Franceinfo an. Die Rückkehr in die Schule ist für die Sechst- und Siebtklässler ganztägig, während die anderen in den 15 am stärksten von der Pandemie betroffenen Departements einen Halbtagsplan haben. Die Gymnasien sind im Moment noch auf halbe Klassenstärke beschränkt. Lehrer der weiterführenden Schulen erhalten Selbsttests erhalten und Schüler über 15 Jahre bekommen diese ab dem 10. Mai gestellt. 60 Millionen Selbsttests sollen bis Ende Juni ausgeliefert werden.

Listen to this article
Listen to
this article
Text to speech by Listencat
Text to speech
by Listencat

Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion