Covid-19: Medizinische Evakuierungen in der Region Ile-de-France geplant

161
Regierungssprecher Gabriel Attal bekräftigt, dass es keine Pläne gebe, den Lockdown über die bisher geplanten vier Wochen hinaus zu verlängern.

Der Wochenend-Lockdown in den Alpes-Maritimes wurde auf den kommenden Samstag und Sonntag ausgedehnt, angesichts einer immer noch angespannten Situation, die weitere medizinische Evakuierungen in der Region Ile-de-France erforderlich macht, teilte Regierungssprecher Gabriel Attal gestern mit.

“Es wurde entschieden, und es ist eine schwierige Entscheidung, den Lockdown für dieses Wochenende zu verlängern”, in den Alpes-Maritimes, nachdem die Menschen dort bereits zwei Wochenenden in einem Lockdown waren, sagte Regierungssprecher Attal. “Nächste Woche wird eine Überprüfung durchgeführt, um zu beurteilen, ob eine Reduzierung der Inzidenz und der Epidemie in dem Departement anhält”, “in diesem Fall können wir die Aufhebung der Maßnahme in Betracht ziehen”, sagte der Regierungssprecher gestern am Ende des Ministerrats.

Der Bürgermeister von Nizza nahm die Entscheidung der Regierung “zur Kenntnis”, aber bat den Präfekten der Alpes-Maritimes um “die Möglichkeit, die körperlichen Aktivitäten im Freien um eine bis drei Stunden zu verlängern” und forderte eine Beschleunigung der Impfungen.

Gabriel Attal sagte weiter, dass “die Situation in den Krankenhäusern vor allem in den Regionen Ile-de-France, Hauts-de-France und im Süden besorgniserregend ist”, und wies darauf hin, dass “in den kommenden Tagen eine Reihe von medizinischen Evakuierungen von hospitalisierten Patienten stattfinden werden, vor allem in der Region Ile-de-France”. In der Region Paris hat die regionale Gesundheitsbehörde Ile-de-France Anfang der Woche den Krankenhäusern und Kliniken die “feste Anweisung” gegeben, 40% ihrer medizinischen und chirurgischen Aktivitäten zu verlegen, um die Anzahl der Intensivbetten für Covid-19-Patienten zu erhöhen. “Wir wandern immer noch auf einem schmalen Grad”, sagte Gabriel Attal am Vorabend einer neuen Pressekonferenz von Gesundheitsminister Olivier Véran, der am Donnerstag eine Gesamtbewertung der Gesundheitssituation abgeben wird.

“Die Zahl der neu entdeckten Ansteckungen und die Zahl der Krankenhausaufenthalte bleiben auf einem hohen Niveau einigermaßen stabil, was zeigt, dass unser Land der Epidemie widersteht, dass die bremsenden Maßnahmen wirken”, betonte der Regierungssprecher.

Listen to this article
Listen to
this article
Text to speech by Listencat
Text to speech
by Listencat

Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion