Covid-19: Warum eigentlich beeinträchtigt das Virus den Geruchssinn?

148

Anosmie, der Verlust des Geruchssinns, ist eines der häufigsten Frühsymptome von Covid-19. Es ist nun bekannt, wie das Virus dazu beiträgt, dass infizierte Patienten ihren Geruchssinn verlieren.

Der Verlust des Geruchssinns ist eines der vielen Symptome, die mit einer SARS-CoV-2-Infektion einhergehen. Bis jetzt haben die Ärzte nicht verstanden, wie das Virus diese Symptome verursacht. Der Mechanismus wurde nun von Forschern des Pasteur-Instituts, des CNRS, des Inserm, der Universität Paris und der Assistance Publique – Hôpitaux de Paris entschlüsselt.

Durch eine Studie am Menschen und Arbeiten an Mäusen haben Wissenschaftler beobachtet, dass das Virus sensorische Neuronen infiziert und eine anhaltende Entzündung des Riechepithels verursacht. Die Struktur dieser Schleimhaut der Nasenhöhle, die für die Erkennung von Geruchsmolekülen verantwortlich und normalerweise in regelmäßigen Lamellen organisiert ist, wird durch die Infektion zerstört. Darüber hinaus wurden auch der Riechnerv und die Riechnervenzentren im Gehirn infiziert.

Ein Tor zum Gehirn
Schwerwiegender ist, dass das Virus, sobald es in das Riechzentrum eingedrungen ist – eine Region des Gehirns, die für die Verarbeitung von Geruchsinformationen aus den Riechneuronen verantwortlich ist -, sich auf andere Nervenstrukturen ausbreitet, wo es eine Entzündungsreaktion auslösen kann.

Dies “könnte also ein Tor zum Gehirn darstellen und erklären, warum bestimmte Patienten verschiedene klinische Störungen entwickeln, psychologischer Natur (Angststörungen, Depressionen) oder neurologischer Art (kognitiver Verfall, Anfälligkeit für die Entwicklung einer neurodegenerativen Erkrankung), die in Zukunft Gegenstand neuer Studien sein müssen”, so die Autoren.

Schließlich “kann der Verlust des Geruchssinns bei Covid-19 bei einigen Patienten für mehrere Monate anhalten, und dieses Fortbestehen der klinischen Anzeichen ist auf die Persistenz des Virus und die Entzündung in der Riechschleimhaut zurückzuführen”, schlussfolgern sie. Dies sind nützliche Elemente, um die Diagnose und die Behandlung von Langzeitfolgen von Covid-19 anzupassen.

Listen to this article
Listen to
this article
Text to speech by Listencat
Text to speech
by Listencat

Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion