Covid-19: Wird Emmanuel Macron den Plan für einen leichteren Lockdown ankündigen?

312
French President Emmanuel Macron speaks during a visit to the 2020 Phoneton, an annual fundraising operation organised by the Hayastan All-Armenian Fund's French affiliate (Fonds Armenien de France) for the development of Armenia and Artsakh, in Paris, France November 21, 2020. Picture taken November 21, 2020. Ludovic Marin/Pool via REUTERS

Um 20.00 Uhr wendet sich Emmanuel Macron erneut an die Franzosen, um die Bestimmungen des Lockdowns etwas zu lockern und die Weichen für Weihnachten zu stellen.

Emmanuel Macron spricht am Dienstag, 24. November, um 20.00 Uhr, um die Hauptlinien eines leichteren Lockdowns zu enthüllen. Die Gelegenheit für den Präsidenten, “einen Kurs” zu setzen und die Strategie der Regierung zu erläutern, wie die Bevölkerung gegen Covid-19 geimpft werden soll. Zu einer Zeit, in der die Gesundheitskrise mehr denn je auf der Wirtschaft und der Moral der französischen Bevölkerung lastet.

Das Staatsoberhaupt hat am Morgen zunächst einen Verteidigungsrat einberufen, um eine abschließende Bewertung der Epidemie vorzunehmen, bevor er entscheidet, was er am Abend im Fernsehen verkünden wird. Es besteht kaum Zweifel daran, dass wieder mehr als 30 Millionen Fernsehzuschauer die Rede vom Emmanuel Macron verfolgen werden.

Diesmal ist die Spannung der Menschen weniger groß, da der allgemeine Rahmen der Ankündigungen bereits bekannt ist. Die Lockerung der Beschränkungen wird in drei Phasen erfolgen: Um den 1. Dezember herum, dann vor den Weihnachtsferien und schließlich Anfang 2021. Das Staatsoberhaupt versprach, dass er “Kohärenz, Klarheit, eine Richtung” geben werde, um “damit alle wissen, wohin wir gehen und wie wir dorthin gelangen”.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion