Das Coronavirus kann neun Stunden lang auf der Haut aktiv bleiben, fünfmal länger als ein Grippevirus.

233

Japanische Forscher fanden heraus, dass das Coronavirus neun Stunden lang auf der Haut aktiv bleiben kann, im Vergleich zu 1,8 Stunden für das Influenzavirus.

Nach einer von japanischen Forschern durchgeführten Studie wäre das Coronavirus neun Stunden lang auf der Haut aktiv, im Vergleich zu 1,8 Stunden für das Influenzavirus.

Nach diesem in der Zeitschrift Clinical Infectious Diseases veröffentlichten Artikel könnte das Neun-Stunden-Überleben von SARS-CoV-2 auf der menschlichen Haut das Risiko einer Kontaktübertragung im Vergleich zu VIA (Influenza-A-Virus) erhöhen und damit die Pandemie beschleunigen.

Verschwindet in 15 Sekunden
Japanische Forscher testeten auch Hautproben von Autopsieproben, die etwa einen Tag nach dem Tod entnommen wurden. Sowohl das Coronavirus als auch das Grippevirus werden innerhalb von 15 Sekunden durch die Anwendung von Ethanol, das in Handdesinfektionsmitteln verwendet wird, inaktiviert.

Nach Ansicht der Autoren dieser wissenschaftlichen Publikation ist es daher notwendig, sich effektiv die Hände zu waschen. Diese Waschungen reduzieren das Übertragungsrisiko drastisch.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion