Die Pflicht zum Tragen einer Maske kann an Orten mit Gesundheitspass-Pflicht entfallen

168

Laut einem am Montag, 19. Juli, veröffentlichten Dekret ist das Tragen einer Maske an Orten mit Gesundheitspass-Pflicht nicht mehr obligatorisch, es sei denn, “die örtlichen Umstände rechtfertigen es”. In diesem Fall ist der Präfekt befugt, über die Maskenpflicht zu entscheiden.

Runter mit den Masken! Die Pflicht, eine Maske zu tragen, kann in Einrichtungen, Orten und Veranstaltungen, die der Gesundheitspass-Pflicht unterliegen, aufgehoben werden, so ein Dekret, das am Montag, dem 19. Juli 2021 im Amtsblatt veröffentlicht wurde.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass das Tragen von Masken “vom Präfekten des Departements vorgeschrieben werden kann, wenn die örtlichen Umstände dies rechtfertigen, sowie vom Betreiber oder Veranstalter”.

Der Gesetzentwurf wird vom Parlament geprüft
In dem Dekret sind auch alle Orte aufgeführt, an denen der Gesundheitspass ab Mittwoch, dem 21. Juli, eine unabdingbare Voraussetzung für den Zutritt ist, wie z. B. Kinos und Theater, Museen, Sporthallen und alle kulturellen, sportlichen, Freizeit- oder festlichen Veranstaltungen im öffentlichen Raum, bei denen mehr als 50 Personen erwartet werden.

Parallel zu diesem Erlass hat die Regierung am Montagabend den Gesetzentwurf zur Ausweitung des Gesundheitspasses bzw. der Impfpflicht für Pflegekräfte veröffentlicht, der nun die ganze Woche über im Parlament diskutiert wird.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion