Gabriel Attal: Zurück zum normalen Leben ab Mitte April

247
Regierungssprecher Gabriel Attal bekräftigt, dass es keine Pläne gebe, den Lockdown über die bisher geplanten vier Wochen hinaus zu verlängern.

Regierungssprecher Gabriel Attal meldete sich am Ausgang des heutigen Ministerrats zu Wort und verkündete einen möglichen Termin für eine Rückkehr zu einem normalen Leben nach der Coronavirus-Epidemie.

Es ist ein hoffnungsvolles Datum. Regierungssprecher Gabriel Attal sprach nach der Kabinettssitzung von einer möglichen Rückkehr zum normalen Leben “ab Mitte April”. “Es ist kein ferner und ungewisser Horizont, vielleicht Mitte April”, sagte Attal und sprach von einer möglichen Aufhebung bestimmter Einschränkungen. Zu Beginn der Woche hatte Emmanuel Macron angedeutet, dass man noch vier bis sechs Wochen “durchhalten” müsse.

In ganz Frankreich gilt derzeit eine Ausgangssperre zwischen 18 Uhr und 6 Uhr morgens an sieben Tagen in der Woche. Die Maßnahme wurde am 16. Januar für unbestimmte Zeit in Kraft gesetzt, um die Zirkulation und Übertragung des Virus zu begrenzen.
Wie Gabriel Attal am Mittag erinnerte, “ist nicht ganz Frankreich in homogener Weise betroffen. Es besteht eine heterogene Situation, die eine differenzierte Reaktion erfordert”.

Angesichts der hohen Anzahl von Varianten wurden in einigen Regionen stärkere Maßnahmen ergriffen und Wochenend-Lockdowns in Nizza und Dünkirchen verhängt. Diese territorialen Maßnahmen könnten je nach Gesundheitslage auf andere Städte oder Departements ausgeweitet werden. Zwanzig Departements stehen derzeit unter Überwachung. Ihre Situation wurde am Mittwochmorgen im Ministerrat besprochen. “Wir halten an einem schrittweisen, gezielten, territorialen Ansatz fest”, sagte Gabriel Attal.

Die Gesundheitssituation im Land bleibe “besorgniserregend” und zusätzliche Maßnahmen könnten notwendig sein: “Es ist keine Explosion, es ist kein exponentieller Anstieg, aber es ist ein kontinuierlicher Anstieg” der positiven Fälle, erklärte der Regierungssprecher.

Staatschef Emmanuel Macron wird am späten Mittwochnachmittag mit Premierminister Jean Castex und mehreren Ministern zusammentreffen, um verschiedene Szenarien für die Wiedereröffnung von Bars, Restaurants und kulturellen Einrichtungen zu besprechen. Jean Castex wird am morgigen Donnerstag eine Pressekonferenz abhalten.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion