Jean Castex: VIP-Gast des Nachtzugs Paris-Nizza

112
Überrascht stellten die Reisenden des Nachtzuges Paris-Nizza am 21. Mai fest, dass ihr prominenter Mitreisender niemand geringes als der Premierminister Jean Castex war.

Premierminister Jean Castex nutzte die Einweihung des Nachtzuges Paris-Nizza, der nun nach dreijähriger Pause wieder in Betrieb ist, um im Schlafwagen nach Südfrankreich zu reisen. Und das ist Franceinfo nicht entgangen.

Es ist die Wiederaufnahme der Nachtzüge Paris-Nizza. Der Zug verließ den Bahnhof Austerlitz am Donnerstag, 20. Mai, um 20.52 Uhr und erreichte die Côte d’Azur am Freitag um 9.11 Uhr. Ein Neuanfang nach mehr als drei Jahren Pause. Heute Morgen war der wahrscheinlich prominenteste Gast im Zug Premierminister Jean Castex, der die Nacht auf einer Schlafkoje im ersten regulären Zug nach der Unterbrechung verbracht hat. Und natürlich gibt es Fotos in den sozialen Netzwerken: Jean Castex gut organisiert in seiner Kabine beim Auspacken der Laken.

Jean Castex sagt von sich selbst, dass er Züge liebt , und konnte es sich vor dem Einschlafen nicht verkneifen, eine Ansage am Zug-Mikrofon zu machen.

Der Premierminister hat den Platz des Schaffners eingenommen und man stelle sich die Fahrgäste im Zug vor, die schon im Halbschlaf liegend, auf der Fahrt ins Pfingstwochenende und plötzlich realisieren, dass die Stimme in ihren Ohren, die von Jean Castex ist! Das kann schon ganz schön gruselig sein…


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion