Lockdown: ein neues Treffen des Verteidigungsrates im Élysée-Palast

277

Am Donnerstag, dem 12. November, findet am Vormittag im Élysée-Palast ein neuer Verteidigungsrat statt, der der Coronavirus-Epidemie gewidmet ist. Sollen zwei Wochen nach Inkrafttreten der Wiedereinweisung die Gesundheitsvorschriften gelockert oder verschärft werden?

Zwei Wochen nach Beginn des neuen Lockdowns erwägt die Exekutive, die am Donnerstag, dem 12. November, einen neuen Verteidigungsrat einberufen hat, mehrere Szenarien zur Bekämpfung der Ausbreitung der Covid-19-Epidemie. In erster Linie “eine Verhärtung der Regeln angesichts der Zahl der Patienten auf der Intensivstation”, aber auch “eine Auflockerung oder die Beibehaltung der Maßnahem, wie sie heute angewandt werden”, berichtete die Journalistin Muriel Gensse live vom Pariser Élysée-Palast in Franceinfo.

Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion

Wenig Hoffnung für Ladenbesitzer
Am Mittwoch, dem 11. November, schloss der für die Beziehungen zum Parlament zuständige Minister Marc Fesneau gegenüber Franceinfo die Möglichkeit der Öffnung der Geschäfte aus, obwohl insbesondere die lokalen Ladenbesitzer dies fordern. “Wir denken, dass die Regierung an ihrer derzeitigen Politik festhalten wird”, bestätigt Muriel Gensse.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!



Tipp der Redaktion