Macron und Merkel im Gespräch über europäische Verteidigung und US-Beziehungen

128
Videokonferenz: "Sie werden insbesondere Themen rund um die europäische Verteidigung diskutieren... sowie transatlantische und internationale Fragen"

Der französische Regierungschef Emmanuel Macron und seine deutsche Amtskollegin Angela Merkel führen an diesem Freitag Gespräche über die europäische Verteidigung und die ersten Schritte von US-Präsident Joe Biden zur Wiederbelebung der engen transatlantischen Beziehungen.

Die Videokonferenz wird den beiden Staatsoberhäuptern Gelegenheit geben, ihre Visionen der zukünftigen Beziehungen mit Washington zu diskutieren.

Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion

Macron ist ein starker Befürworter einer größeren europäischen Autonomie – was insbesondere eine Stärkung der militärischen Kapazitäten der EU bedeutet -, während sich Deutschland in Sachen Sicherheit traditionell gerne auf die USA und das Militärbündnis NATO verlässt.

Ex-Präsident Donald Trump beendete allerdings dieses jahrzehntelange Einvernehmen, indem er Berlin vorwarf, nicht genug in die NATO zu zahlen, und Kürzungen der Zahl der US-Truppen in Deutschland anordnete.

Bei den Gesprächen am Freitag werde es um alle Themen gehen, die mit der “Stärkung der europäischen Souveränität” zu tun haben, sagte ein Beamter der französischen Präsidentschaft, was bedeutet, dass auch langsam vorankommende gemeinsame Verteidigungsprojekte wie ein neuer Kampfjet und ein Panzer auf dem Tisch liegen werden.

“Sie werden insbesondere Themen rund um die europäische Verteidigung diskutieren… sowie transatlantische und internationale Fragen”, fügte der Beamte hinzu.

Die Staats- und Regierungschefs werden um 15 Uhr eine Online-Pressekonferenz abhalten, bei der sie sich wahrscheinlich auch Fragen über das stockende Covid-19-Impfstoffbeschaffungsprogramm der Europäischen Union stellen werden.

Nach vier Jahren Trumps normenzerschmetternder Präsidentschaft kündigte Biden am Donnerstag an, dass “die Diplomatie zurück ist” unter seiner Regierung, die auch ein klares Bekenntnis zu ihren traditionellen Verbündeten in Europa signalisiert hat.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!



Tipp der Redaktion

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here