QR-Codes auf der Speisekarte in Restaurants

178

Ab sofort müssen alle Restaurants alle Kunden registrieren, um sie im Bedarfsfall alarmieren zu können. Jede Einrichtung muss einen der berühmten QR-Codes aushängen oder auf den Tischen, in der Karte den Kunden zur Verfügung stellen. Wie funktioniert das?

Im Aussenbereich oder in den Gasträumen bleibt die Regel gleich: Registrieren Sie sich in einem Kontaktbuch oder mit einem QR-Code, um im Falle eines Covid-19-Falles kontaktiert werden zu können. Am Mittwoch, 9. Juni, freuen sich einige Restaurantgäste schon auf ein Abendessen im Gastraum ihres Lieblingsrestaurants, denn das ist ab diesem Abend wieder möglich. Auf der Terrasse werden in vielen Restaurants QR-Codes auf den Tischen verteilt. Und was draußen zur Gewohnheit geworden ist, gilt ab heute auch für die Innenräume. Mit diesem Code kann der Kunde oft auch bestellen, bezahlen und Trinkgeld geben, ohne ein Kreditkartenterminal zu benutzen.

Aber nicht alle Restaurants sind mit solchen Möglichkeiten ausgestattet, und so steht neben hydroalkoholischem Gel auch immer noch das gute alte Kontaktbuch zur Verfügung, damit sich die Gäste eintragen können. Aus Marseille (Bouches-du-Rhône) berichtet der Journalist Théo Souman für France 2. “Die Kunden sind in großer Zahl zurück auf den Terrassen, aber das Interessante geschieht im Inneren: ein Teil des Innenraumes kann wieder Kunden aufnehmen. (…) Einige von ihnen genießen bereits ihre Lieblingsgerichte”.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion