Tag & Nacht

Dazu gehören die flächendeckende Einrichtung von Online-Beschwerde-Portalen oder die Vereinfachung von Industrieverfahren.

Maßnahmen zur „Vermeidung von Misswirtschaft“ und zur „Befreiung der Franzosen“. Gabriel Attal kündigte in seiner Grundsatzerklärung vor der Nationalversammlung am Dienstag, dem 30. Januar, eine Reihe von neuen Maßnahmen zur „Entbürokratisierung Frankreichs“ an.



Dazu gehört, dass „ab diesem Jahr endlich jeder überall im Land online Strafanzeige erstatten kann“, sagte der Premierminister. Und: „Alle Organe, Ausschüsse und andere, die in den letzten 12 Monaten nicht zusammengekommen sind, werden abgeschafft“, fügte Premierminister Gabriel Attal in seiner Antrittsrede vor den französischen Abgeordneten hinzu.

Auch die französischen Unternehmen sind betroffen: „Wir werden nach dem Sommer eine neue Etappe der Reform des Arbeitsrechts einleiten“, um „die Energien unserer Kleinstunternehmen und Mittelständler freizusetzen, ihren Alltag erheblich zu vereinfachen und ihnen zu ermöglichen, bestimmte Regeln direkt im Unternehmen auszuhandeln“. Ein weiterer Gesetzentwurf für eine grüne Industrie soll ebenfalls vorgelegt werden, um die Dauer vieler Genehmigungsverfahren zu verkürzen.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere einfach den Newsletter unserer Chefredaktion!