Sturm Bella: Neun Departements von Sturmwetter betroffen

222
Schnee und Eis im Aveyron, Cantal, Corrèze, Lozère und Puy-de-Dôme

Diese sind Cantal, Corrèze, Lozère, Puy-de-Dôme, Corse-du-Sud, Landes, Pyrénées-Atlantiques und Var. Fast 20.000 Haushalte sind ohne Strom.

Am Morgen des Montag, 28. Dezember, wurde von Météo France auch für das Departement Var Alarmstufe Orange ausgerufen. Schnee und Eis werden in Aveyron, Cantal, Corrèze, Lozère und Puy-de-Dôme erwartet, während für den Süden Korsikas, die Landes und Pyrénées-Atlantiques sowie das Var vor starken Sturmwellen gewarnt wird. 18.000 Haushalte sind in der Auvergne und im Limousin weiterhin ohne Strom.

Am späten Sonntagnachmittag erreichte Sturmtief Bella den Westen des Zentralmassivs mit Schnee oberhalb von 600 bis 700 m. Diese Schneefälle, die in der Nacht von Sonntag auf Montag intensiver wurden und mit einem stürmischen Wind verbunden sind, werden zur Bildung von Schneeverwehungen und erheblichen Schneehöhen in den Bergen führen.

Zu Beginn des Morgens und im Laufe des Tages am Montag wird der Schneefall oberhalb von 600-800 m anhalten, genauso wie der Wind, auch wenn dieser weniger ausgeprägt sein wird. Bis Montagabend könnte die Schneedecke eine Höhe von mehr als 50-70 cm erreichen.

Schnee über weiten Teilen des Landes
Auch am Montag schneit es von den Vogesen bis zu den Alpen und über den Pyrenäen für die meiste Zeit des Tages. Die Schneegrenze wird zwischen 500 und 800 m von Norden nach Süden liegen. Im Norden und Nordosten wird es stark bewölkt oder bedeckt sein mit zeitweiligen leichten Schneefällen, die die Strassen auch im Flachland glatt werden lassen.

Im Nordwesten wird das Wetter auch am Morgen unruhig sein, mit gelegentlichen Schneefällen, besonders in der Normandie. Am Nachmittag lassen die Niederschläge nach, und über der Bretagne und dem Pays de la Loire wird es wieder klar. Im Südwesten bleibt das Regenrisiko den ganzen Tag über bestehen, wobei es im Baskenland fast ununterbrochen zu Schauern kommen kann.

In der Nähe des Mittelmeers wird das Wetter tagsüber ruhiger, mit einem geringen Schauerrisiko auf Korsika, und der Himmel wird wechselhaft sein. Am Montagabend werden wieder Schauer im äußersten Südosten erwartet, mit einer Regen-Schnee-Grenze zwischen 800 und 1200 m über den Südalpen.

Météo France warnt vor Sturmwellen im Süden Korsikas und dem Var

Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!