Frankreich trauert um Jean-Paul Belmondo

114
Eine Ehrung für Jean-Paul Belmondo soll am Donnerstag in den Invaliden stattfinden, wie Franceinfo meldet.

Die französische Filmlegende ist am Montag im Alter von 88 Jahren verstorben.

Die französische Filmindustrie gedenkt Jean-Paul Belmondo, der am Montag, dem 6. September, im Alter von 88 Jahren verstorben ist “Es ist, als hätte ich einen großen Teil meiner Jugend und meines Lebens verloren”, sagte die Schauspielerin Françoise Fabian am Dienstagmorgen im Gespräch mit Franceinfo. “Es gibt eine Statue von Baden Powell in Brasilien, wo die Leute Fotos von sich selbst machen (…) Ich denke, Jean-Paul sollte auch eine Statue haben”, sagte sie. Auf BFMTV würdigte auch Jean Dujardin das Andenken an Bébel. “Wir haben ein Vorbild verloren (…) Wir dachten nicht, dass er sterblich sei”, sagte der Schauspieler.

“Bébel” auf der Titelseite der Presse. Das Gesicht von Fean-Paul Belmondo, genannt Bébel, ist am Tag nach seinem Tod auf fast allen Titelseiten der französischen Zeitungen zu sehen. Im Ausland würdigte die New York Times den “magnetischen Star der französischen New Wave”. Die deutsche Bild-Zeitung titelte auf Französisch “Au revoir Jean-Paul”.

Alain Delon sagte, er sei “am Boden zerstört”. Die andere große Figur dieser Generation von Schauspielern reagierte auf CNews und Europe 1 und erinnerte an seine Nähe zu Jean-Paul Belmondo: “Ich bin völlig am Boden zerstört.” “Es ist ein Freund, den ich verliere, ein Kollege. Es ist sechzig Jahre her, dass wir uns kennen lernten, sechzig Jahre, dass wir zusammen gearbeitet haben…”, sagte Delon.

Auch viele Politiker haben reagiert. “Er wird für immer ‘Le Magnifique’ bleiben”, schrieb Emmanuel Macron auf Twitter. “Er war ein unnachahmliches Gesicht, ein Schauspieler und ein legendärer Stuntman”, schreibt Marine Le Pen. “Ich möchte ein paar Tage innehalten und mir all die Filme nochmals ansehen, in denen ich geträumt, gelacht und gezittert habe, mit diesem Giganten, der es verstand, so vielen Figuren Leben einzuhauchen”, kommentierte Olivier Faure, der erste Sekretär der Sozialistischen Partei (PS).

Eine Ehrung von Jean-Paul Belmondo soll am Donnerstag in den Invaliden stattfinden, “ein Ort, der im Einvernehmen mit der Familie” des Schauspielers gewählt wurde, wie Franceinfo meldet. Ziel ist es laut Elysée, eine “Volksehrung” zu organisieren. “Eine Ehrung, bei der sich die Franzosen verbunden fühlen werden”, versprach das Büro des Staatspräsidenten, die Einzelheiten der Zeremonie werden allerdings noch diskutiert.


Du möchtest immer die neuesten Nachrichten aus Frankreich?
Abonniere doch unseren Newsletter!





Ein exklusives Angebot für unsere Leser.
Weil du es uns wert bist!

Tipp der Redaktion